Kontakt
 
Impressum
 
Start
 
DSC07325_DxO_raw_ShiftN
Bild
Aktuell
 
Abenteuerschloss
 
Schule
 
Hort
 
Küche
 
Bauernhof
 
Förderverein
 
Geschichte
 
Termine
 
Schulalltag
 
Archiv
 
Download
 

Herzlich willkommen in der Grundschule Hohendubrau, deren Schul- und Arbeitsklima geprägt ist von einem respektvollem Umgang aller an Schule Beteiligten und an der Öffnung nach außen.  Der gesamten Schulfamilie wünschen wir eine gute Zeit in der Grundschule Hohendubrau.
Unsere Leitziele:

Werteerziehung und Schülermitwirkung
Unser Ziel ist einander mit Achtung und Respekt zu begegnen und Kinder zum lebenslangen Lernen zu motivieren sowie die Stärkung der Identifikation des einzelnen mit Werten durch aktive Mitarbeit und Eigenverantwortung.
Wir haben verbindliche Schul- und Pausenregeln auf deren Einhaltung wir alle achten. Um den Schulalltag bestmöglich zu gestalten arbeiten wir

- mit jahrgangsübergreifenden Patenklassen
- jede Klasse stellt Streitschlichter
- Klassensprecher
- verschiedenste Projekttage
- jährliches Schulfest
- Gestaltung des Schulhauses und der Klassenräume
- Sportfeste

- Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern und Unterstützungssystemen.
Die Grundschule Hohendubrau ist eine staatliche Grundschule, der Schulträger ist die Gemeinde Hohendubrau. Derzeit unterrichten vier Stammlehrer mit Unterstützung zweier Gastlehrer 85 Grundschüler in vier Klassen. Die modernen, hellen Klassenräume werden schrittweise mit modernen interaktiven Tafeln zur Unterstützung der Unterrichtsgestaltung ausgestattet.

grundschule_klein
Bild
Lehrer

Die Lehrer des Schuljahr 2017/2018, Frau Krause, Frau Gläser, Frau Kühn, Frau Frenzel und Frau Zech, v.l.

schuleingang15
experimente
praevention
Schüler beim experimentieren

Präventionsarbeit macht Kinder stark

Kurzinformationen zu schulorganisatorischen Fragen von A- Z


 

Ärztliche Untersuchungen

 
Eine ärztliche Untersuchung findet vor der Einschulung durch den Kinder-u. Jugendärztlichen Dienst des Gesundheitsamtes statt. Zahnärztliche Untersuchungen des Gesundheitsamtes im Landkreis Görlitz finden einmal im Schuljahr statt. Bei Zahnschäden oder notwendigen Kieferregulierungen erhalten die Eltern eine Mitteilung für den behandelnden Arzt. Frau Dr. Haupt ist in den Kl.1-4 mit je einer Unterrichtsstunde zur Zahnprophylaxe einmal im Schuljahr an unserer Schule.
 

Aufsicht

 
Aufsichtsverpflichtung der Schule besteht vor dem Unterricht, nach dem Unterricht bis zur Abfahrt des Schulbusses, in den Pausen u. auf Unterrichtswegen. Die Aufsicht beginnt 15 min vor Beginn der 1. Stunde.
Aufsichtspflicht besteht für die Schule nicht für den Weg zur Schule, im Schulbus und auf dem Nachhauseweg.
 

Beurlaubungen


 
Beurlaubungen vom Schulbesuch sind nur aus wichtigen Gründen auf schriftlichen Antrag der Eltern möglich. Diese Anträge sind rechtzeitig bei bis zu 3 Tagen beim Klassenlehrer, sonst beim Schulleiter einzureichen.Unmittelbar vor und im Anschluss an Ferien sind Beurlaubungen in der Regel nicht zulässig.
 

Entschuldigungen

 
Nach dem Schulgesetz muss bei Schulversäumnissen die Schule unverzüglich benachrichtigt werden.


-  Anruf Schule bis 7.30 Uhr (Anrufbeantworter wird abgehört)
- Anruf Hort
- Essenabmeldung in der Küche
Eine schriftliche Mitteilung mit Angabe des Grundes erfolgt am Ende des Versäumnisses.
 

Feuerwehr- u. Alarmübungen

 
Diese Übungen finden zweimal im Schuljahr statt in der Regel im Zusammenwirken mit der ortsansässigen Feuerwehr. Dabei wird richtiges Verhalten für den Notfall geübt und die Fluchtwege festgelegt.

Ganztagsangebote


- Bauerngarten unter Leitung von Frau Kleinert : Mo, von 15.00-16.00 Uhr


- Die Trommler unter Leitung von Herrn Schmeißer: Do, von 7.30- 9.10 Uhr
- Lesespaß in der Schulbibliothek unter Leitung von Frau Hirsch:Mi,9.15- 9.45 Uhr
- Brandschutzhelfer unter Leitung von Herrn Gläser:14-tägig Montag von 15.00-16.00 Uhr
- Töpferwerkstatt unter Leitung von Frau Seifert:Mo,12.00 -13.30 Uhr
- Mach mit, bleib fit:Do,8.20-9.15 Uhr u. Freitag von 1025-11.05 Uhr
 

Ordnungsmaßnahmen


 
Das Schulgesetz (§39)sieht bei groben Verstößen gegen die Schulordnung durch die Schüler/innen diese förmlichen Ordnungsmaßnahmen vor:


·Schriftlicher Verweis
·Vorübergehender Ausschluss vom Unterricht für eine bestimmte Zeit
·Androhung bzw. Entlassung von der Schule
Bei der Durchführung dieser Ordnungsmaßnahmen sind die Eltern zu beteiligen. Die Ordnungsmaßnahme muss in einem angemessenen Verhältnis zum Fehlverhalten des Kindes stehen.
 

Schülerbeförderung


 
Postanschrift und Sitz


Landratsamt Görlitz
Schul-u. Sportamt
Schülerbeförderung
Bahnhofstr.24
02826 Görlitz
Servicetelefon:03581/6639333
Email:schuelerbefoerderung@kreis-gr.de
 

Sportunterricht

 
Der Sportunterricht findet teilweise in der Turnhalle in Weigersdorf statt, der Schwimmunterricht der 2. Klasse in der Schwimmhalle in Rothenburg. Der Unterricht beginnt und endet in der GS Hohendubrau in Gebelzig. Es ist grundsätzlich möglich, Kinder nach dem Unterricht an der Turnhalle abzuholen.
 

Unfälle und Versicherungsschutz


 
Alle Schulkinder sind gegen Unfälle versichert. Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf den Unterricht, die Pausen, auf den Schulweg und alle schulischen Veranstaltungen. Zu Beginn des Schuljahres liegen von allen Kindern die Notfallnummern der Eltern bereit. Ereignet sich ein Unfall, müssen Angehörige unverzüglich erreichbar sein. Falls die Eltern infolge eines Schulunfalls den Arzt aufsuchen, muss ebenfalls die Schule mit den Angaben zur Art der Verletzung und dem behandelnden Arzt informiert werden